Aktuelles

Autonomiepaket 2

Hier finden Sie das Plakat „Mehr Freiheit und Selbstbestimmung“ als gewerkschaftliche Information zu den derzeit laufenden Verhandlungen mit dem Bildungsministerium als download!

Es geht darum, Sie und eine breite Öffentlichkeit darauf hinzuweisen, was wir unter mehr Autonomie verstehen. Trotz anders lautender politischer Aussagen und Medienberichten hat die Regierung unsere Forderungen (siehe auch Resolution der ARGE-Lehrer/innen vom 18. November 2016) noch nicht erfüllt, obwohl die Lehrer/innengewerkschaften vom ersten Tag an konkrete Vorschläge auf den Verhandlungstisch gelegt haben.

mehr lesen

Autonomiepaket

Sehr geehrte Frau Direktorin!
Sehr geehrter Herr Direktor!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Hier können Sie das Plakat "Autonomiepaket" als erste gewerkschaftliche Information zu den derzeit laufenden Verhandlungen mit dem Bildungsministerium herunterladen.

Es geht darum, Sie und eine breitere Öffentlichkeit darauf hinzuweisen, dass - trotz anders lautender politischer Aussagen und Medienberichte - die Regierung unsere Forderungen noch nicht erfüllt hat.

mehr lesen

Gehaltserhöhung ab 1. Jänner 2017 1,3 Prozent

Nach konstruktiven Verhandlungen haben die Gewerkschaften der Öffentlichen Dienste mit den VertreterInnen der Bundesregierung am 30.11.2016 eine Einigung erzielt.

Bei einer Inflationsrate von 0,75% werden ab 1. Jänner 2017 (Laufzeit bis 31. Dezember 2017) die Gehälter der BeamtInnen des Dienststandes, die Monatsentgelte der Vertragsbediensteten und Bediensteten mit einem Sondervertrag sowie Zulagen, Nebengebühren und die Überleitungsbeträge um 1,3% erhöht.

mehr lesen

Resolution zum „Autonomiepaket“ der Bundesregierung

(einstimmig beschlossen in der Sitzung der ARGE Lehrer/innen in der GÖD am 18. November 2016 in Wien)

Am 18. Oktober 2016 wurde auf Vorschlag der Bundesregierung ein Ministerratsvortrag beschlossen, der unter dem Schlagwort „Autonomie“ Gesetzesvorschläge zur Folge haben könnte, die negative Auswirkungen auf die Qualität der Schulen in ganz Österreich haben werden. Sobald die Gesetzesvorschläge vorliegen, werden diese natürlich noch im Detail zu bewerten sein. Zu vier geplanten Maßnahmen hält die ARGE Lehrer/innen in der GÖD fest:

mehr lesen